April 26 2017 0Comment
Barockstühle - modern interpretiert von Handwerk vom Feinsten

Barockstühle neu interpretiert

Geschwungene Formen, üppige Verzierungen und der Einsatz von Edelhölzern sind typische Eigenschaften von Barockmöbeln. Diese Aspekte wurden von Handwerk vom Feinsten aufgenommen – und neu interpretiert: Entstanden sind zwei prächtige Barockstühle mit geschwundenen Beinen.

Auf die – zur Zeit des Barocks häufig eingesetzte – dicke Polsterung wurde bewusst verzichtet. Vielmehr soll die Schönheit des Holzes im Mittelpunkt stehen und durch dezente Vertiefungen und Erhebungen hervorgehoben werden. Der hellere der beiden Prachtstücke wurde aus heimischem Nussbaumholz hergestellt, während der dunklere aus edlem Palisander gefertigt wurde.

Die geschwungenen Beine sind ein typisches Stilmerkmal des Barocks.

Auf der Sitzfläche kommt die eindrückliche Masserung des Palisanders besonders schön zur Geltung.

Modern interpertierter Barockstuhl aus Nussbaumholz

Statt verschnörkelter Verziehrungen wird mit den Dimensionen gespielt: Man beachte die gezielt eingearbeiteten Vertiefungen und Erhöhungen.

Beratung durch den Fachmann

Wünschen Sich sich individuelle Stühle? Dann lassen Sie sich von Renato Haller von Handwerk vom Feinsten unverbindlich beraten.

Lust, einen Kommentar zu schreiben?